Konkurrenz im Land Bremen abgehängt

06.04.2017 15:15:41 | Miriam Hierath |
 

Drei Tage lang wurden 32 Einzeltitel sowie 8 Staffelmeisterschaften bei den Bremer Landes- und Landesjahrgangsmeisterschaften im Schwimmer auf der 50m Bahn in der Unischwimmhalle Bremen vergeben. So deutlich wie noch nie dominierte die SGS Bremerhaven. Mit einem Medaillenspiegel von 23-17-10 in der offenen Wertungsklasse platzierten sich die Aktiven deutlich vor der TSG Huchting/Blumenthal (14-15-15). Aber auch in der Jahrgangswertung gab es in diesem Jahr kein spannendes Rennen mit der SG Aumund-Vegesack. Mit einer Ausbeute
Foto: K.Janssen                                                                  von 110-60-48 war der Zweitplatzierte (57-50-                                                                                              39) deutlich abgeschlagen.


Vier Landesrekorde wurden an den Wettkampftagen aufgestellt und auch hier waren nur die Bremerhavener Schwimmer beteiligt. Gleich 2 Rekorde stellten die Jüngsten (Jahrgang 2006-2008) auf. In der 4x50m Freistil- sowie Lagen Mixed Staffel, schwammen Malin Wickmann, Sarah Wessalowski, Ethan Bekte und Timon Keim so schnell wie noch nie. Einen weiteren Rekord gab es durch die 4x100m Freistil Mixed Staffel in einer Zeit von 3:54,46 Min.. Lasse Reichstein, Julian Schlemermeyer, Merle Mauer und Yara Sophie Hierath pulverisierten den alten Rekord von 4:00,36 Min. deutlich.

Foto: M.Seifert


Yara Sophie Hierath war es auch, die den einzigen Landesrekord im Einzelrennen aufstellte. Über 1500m Freistil verbesserte sich ihre alte Bestmarke um 23 Sekunden und schlug in einer Zeit von 17:23,49 Min. mit über 100m Vorsprung an. Über alle weiteren 11 Einzelrennen, die die 15jährige Nationalschwimmerin an den drei Tagen bestritt, holte sie den Landestitel nach Hause.
Zwei Einzeltitel sicherte sich auch Tim Queiss. Schnellster im Land Bremen war er über 400 und 800m Freistil. Einen Vizetitel errang Tim auch noch über 1500m Freistil. In einem packenden Rennen holte sich Merle Mauer über 200m Brust die Meisterschaft. Hier konnte Michelle-Chantal Büsing nach langer Verletzungspause in einer tollen Zeit von 2:48,02 Min. Silber holen, was ihr auch über 100m Brust gelang. Merle freute sich neben ihrem Titel auch über zwei 2. Ränge sowie drei Dritte Plätze in der offenen Wertung. Janne Baden holte sich einen kompletten Medaillensatz und in einem packenden Rennen schlug Lasse Reichstein über 200m Freistil vor der Konkurrenz an. Mit einem Sprint setzte er sich vom Start an ab und konnte auch auf der letzten Bahn dem Endspurt der Konkurrenz trotzen. Ein Vizetitel erschwamm sich Lasse über 100m Rücken. Den Sieg vom über die 200m Delfinstrecke vom Vorjahr konnte Kyra Boxberger erneut verteidigen. Auch wenn sie erst kurz vor dem Start die kräftezerrende 1500m Freistil- und 400m Lagenrennen absolviert hatte, gelang ihr der Sieg vor Teamkameradin Tjale Schütz. Tjale schloss die Meisterschaften mit insgesamt fünf Vizetiteln ab. Neben 200m Delfin schlug sie als Zweite über 100m Delfin, 100 und 200m Freistil sowie 200m Lagen an. Auch Julian Schlemermeyer wurde Vizemeister. Er war über 200m Lagen und Rücken erfolgreich. Bei den Damen holte sich Pia eine Silbermedaille für die 400m Lagen sowie zwei Bronzemedaillen (400 und 800m Freistil). Ebenfalls schafften den Sprung aufs Siegerpodium in der offenen Wertungsklasse Hannah Meyer (50m Freistil) sowie Justin Schlemermeyer (100m Brust) und Lukas Uphoff (200m Brust).
Zudem sicherten sich die 4x100m Freistil- (Merle, Tjale, Janne, Yara), 4x200m Freistil- (Pia, Merle, Tjale, Yara) und die 4x100m Lagenstaffel weiblich (Yara, Merle, Tjale, Pia) als auch Mixed (Lasse, Yara, Janne, Julian) Gold in der offenen Wertung. Zweite Plätze gingen an die 4x100m Lagen der Herren (Julian, Justin, Lasse, Tim) als auch in einem packenden Rennen an die 4x200m Freistilstaffel (Tim, Julian, Dean-Justin Salle, Lasse).
Ein Bericht über die Jahrgangsmeisterschaft folgt.