SGS Bremerhaven trumpft in Bremen auf

28.03.2017 15:15:41 | Miriam Hierath |
 

Im Unibad Bremen starteten mehrere Schwimmer der SGS Bremerhaven auf der 50m-Bahn beim 46. Väsacker Jung un sine Gesche. 1330 Starts wurden an den zwei Wettkampftagen gezählt und insgesamt 267 Teilnehmer fanden den Weg nach Bremen. Gewertet wurde für neben dem Jugendmehrkampf bzw. dem Schwimmerischen Mehrkampf für die Jüngeren von Jugend E (2009/2008) bis Jugend A (2001/2000) und 1999 und älter. 

In der Jugend A war u.a. Tjale Schütz vertreten, die dreimal Gold über 50m, 100m und 200m Freistil holte, letztere in persönlicher Bestzeit über 2:12,63 und damit eine weitere Qualifikation für die anstehende Norddeutsche Meisterschaft.  Als Zeitschnellste ging sie mit ihrer Zeit über 100m Freistil ins Offene Finale und schwamm ihrer Konkurrenz souverän mit einer Zeit von 0:59,73 davon. Damit war sie erstmalig unter der Minute.
Yara Sophie Hierath, die gerade aus einem zweiwöchigem Trainingslager nach Deutschland zurückgekehrt war, schwamm aus vollem Training die drittschnellste Zeit in diesem Jahr über 200m Lagen in Deutschland. Sie kam noch nicht an ihre Bestzeit heran, positionierte sich aber mit einer Zeit von 2:19,84 Min. nur knapp hinter Juliane Reinhold (Leipzig) und Jessica Steiger (Gladbeck). Zwei weitere Siege holte Yara über 100m Delfin und Rücken.
Nach 1 ½ Jahren Verletzungspause war Michelle-Chantal Büsing wieder am Start und schaffte direkt über 50m Brust die Qualifikation für die Norddeutsche Meisterschaft in Braunschweig Ende April. Neben Gold holte sie Silber hinter ihrer Teamkameradin Tjale Schütz über 50m Freistil. Phil Ringelmann verpasste knapp eine Medaille über 200m Lagen, Henrik Sudmann und Dean Salle schwammen beide persönliche Bestzeiten,  Dean holte Silber über 400m Freistil. Merle Kühn konnte sich über 400m Freistil enorm steigern und wurde dafür mit der Silbermedaille über diese Strecke belohnt.
In der offenen Wertung starteten Kyra Boxberger und Janne Reichstein. Kyra siegte über 50 und 200m Delfin sowie 400m Freistil. Rückenschwimmerin Janne gewann über 200m Rücken und 100m Freistil. Im offenen Finale steigerte sie ihre Vorlaufzeit erneut und schlug als Dritte an. Svea Salewsky ging über 50m Freistil und 100m Rücken in der Wertung 1999 und älter an den Start und wurde mit zweimal Bronze belohnt.



Janne Laukait, Yoshua Alsdorf und Luis Roehl starteten in der Jugend B: Bestzeiten für Luis über 100m Freistil und 100m Brust sowie Silber für Janne über 200m Brust. Yoshua erkämpfte sich  Gold über 400m Freistil sowie Bronze über 100m Schmetterling (1:20,15) und steigerte sich um mehr als 10 Sekunden über 100m Rücken.
In der Jugend C waren Roman Bykovec, Steffen Degen, Paul Ole Janssen, Meiko Kuzmic, Enrico Klektau und Liam Zerbst bei den Jungen am Start und erfolgreich. Roman holte gleich über alle 3 Bruststrecken Gold in neuen Bestzeiten über 50m (0:39,60), 100m (1:28,05) und 200m (3:07,38), Paul Ole konnte sich um mehr als 10 Sekunden über 200m Freistil (3:04,38) steigern. Bei ihren älteren Teamkameraden Meiko Kuzmic und Steffen Degen war jeder Start eine Medaille. Meiko holte Gold über 50m Schmetterling (0:39,92), Silber über 100m (1:33,79) und 200m Schmetterling und Bronze mit weiteren Bestzeiten über 50m und 100m Freistil (0:33,43 bzw. 1:16,23). An Steffen gingen dreimal Bronze über 50m Brust (0:41,88), 200m Lagen (2:54,48) und 100m Brust. Über eine Bronzemedaille freute sich auch Enrico nach 50m Rücken.  Hannah Sophia Meyer, Merle Homeyer und Monia Mahnken gehören ebenfalls der Jugend C an. Hannah gewann über 400m Lagen und holte die Silbermedaille über 200m Freistil. Monia erreichte neue Bestzeiten über 200m Freistil und 100m Rücken sowie Merle über 400m Freistil und 200m Lagen.



Die SGS Bremerhaven freut sich aber auch über einen sehr starken Nachwuchs. In den Altersklassen D und E wurden die Medaillen nur so gesammelt. Besonders zeigte sich hier Timon Keim von seiner besten Seite. Drei Siege erschwamm sich das Talent sowie einen 2. Platz über 200m Rücken und dritte Ränge über 100 und 400 Freistil. Bei allen sechs Starts schwamm Timon zu neuen Bestzeiten. Philipp Hartmann siegte über 50m Freistil und 100m Brust und schwamm in einer sehr schnellen Zeit von 3:14,63 Min. über 200m Lagen auf den dritten Rang.  Auch Malin Wickmann verbesserte sich über 5 Rennen. Mit Gold wurde sich für die 100m Freistil belohnt und weitere drei Medaillen brachte Malin mit nach Hause. Die ein Jahr jüngere Sarah Wessalwoski erkämpfte sich über 50m Freistil die Goldmedaille. Sasha Walter freute sich über dritte Plätze nach 200m Freistil und 200m Brust und auch Lino Röhl gewann Bronze über 50m Brust und Freistil. Auch Ann-Katrin Krakow gewann in der Jugend D Silber über 200m Freistil sowie Max Naumann über 50m Rücken.



Einen dritten Platz erzielte Giovanni Marques Soares über 200m Rücken und Gerrit Mahnken brachte Silber und Bronze mit nach Hause. Marijam Barry und Jella Belgard verpassten gegen den älteren Jahrgang das Siegerpodest, erzielten aber wie auch Mia Skalei tolle neue Bestzeiten.
In der Jugend E waren Maryella Monsees, Marie-Sophie Krägelin und Emma Janssen Stammgäste auf dem Podium. Maryella war die Schnellste über 200m Freistil und Rücken und wurde Zweite über 100m Brust. Marie-Sophie sicherte sich den zweiten Platz über die 50m Brustdistanz und kam als Dritte nach 100m ins Ziel. Eine Bronzemedaille ging über 200m Freistil in einer Zeit von 3:43,96 Min. an Emma. Als jüngste SGS-Starterin kämpfte Carlotta Naumann gegen die ältere Konkurrenz. Die 8jährige schwamm beeindruckend über 50m Freistil. Hier kam sie nach 1:01,05 Min. ins Ziel.